Montag, 14. September 2015

[Rezension] Die Mütter-Mafia - Kerstin Gier

Autor: Kerstin Gier
Verlag: Bastei Lübbe
Reihe: #1 Die Mütter-Mafia
#2 Die Patin
#3 Gegensätze ziehen sich aus
Seiten: 383
Veröffentlichung: Erstveröffentlichung 2005, Lübbe Ausgabe von 2012
Zur Verlagsseite geht es hier


Worum gehts?
Es gibt sie, die perfekten Mamis und Bilderbuch-Mütter, die sich nur über Kochrezepte, Klavierunterricht und Kinderfrauen austauschen. Doch eigentlich sind sie der Albtraum jeder Vorstadtsiedlung. Dagegen hilft nur eins. Sich zusammenrotten und eine kreative Gegenbewegung gründen: die "Mütter-Mafia"! Ab jetzt müssen sich alle braven Muttertiere warm anziehen ...
(Quelle: Bastei Lübbe) 

Meine Meinung

Was macht eigentlich eine gute Mutter aus? Kommt es darauf an, sein Kind schon von klein auf Fremdsprachenkurse besuchen zu lassen und Instrumente lernen zu lassen? Wenn es nach der Mütter-Society der Insekten Siedlung in Köln geht, dann ist das ein Muss!
Für Constanze, Mutter von einer hochpupertierenden 14 jährigen Tochter und eines 4 jährigen Sohnes ist das alles Neuland. Constanze steckt gerade mitten in ihrer Scheidung von ihrem Anwaltsmann Lorenz und hat von ihm "großzügigerweise" das Haus seiner kürzlich verstorbenen Mutter - samt schrecklicher Einrichtung - in der Insektensiedlung überschrieben bekommen, da Lorenz ja aus Nähe zum Gericht in der schrecklich großen Designerwohnung wohnen bleiben muss.
Constanze, die alles, naiv wie sie ist, erstmal so hingenommen hat, hat auf jeden Fall vor sich diesmal mehr als Mutter in der Gesellschaft einzubringen. Doch scheint diese angebliche Mütter-Society nur aus seltsamen Muttertieren zu bestehen.
Und dann gibt es da auch noch den äußerst attraktiven Jaguarmann, dessen Namensgebendes Auto sie schon bei ihrer ersten Begegnung angekratzt hatte...

Mit dem ersten Band der Mütter-Mafia Reihe beschert Kerstin Gier mal wieder ein paar herrliche Lesestunden, mit vielen bunten Charakteren, von denen die meisten ganz liebevoll "ein Rad abhaben", aber gerade deshalb so amüsant zu lesen sind.
Kerstin Giers Humor trifft es für mich wie immer auf den Punkt und ich musste an vielen Stellen laut loslachen und habe mich einfach köstlich amüsieren können, auch wenn die Geschichte auch viele ernstere Stellen hat.
Auf herrlich ironische Weise zeigt es weiterhin, wie man als Mutter denn am besten nicht sein sollte und ich vermute, wenn man selbst Mutter wäre, würde man sich mit dem Buch wahrscheinlich viel besser identifizieren können, als ich es jetzt kann.
Zumindest ließt sich die Geschichte schnell und flüssig, ich liebe Kerstin Giers Schreibstil einfach und auch, wenn dies mein erstes "Nicht-Jugendbuch" von ihr war habe ich mich wie "supi-amüsiert", um es mal mit den Worten von Mami Kugelbauch Ellen aus der berüchtigten Mütter-Society zu sagen.

Besonders gut gefallen haben mir die Einsichten in das Forum der Mütter-Society, die öfters mal zwischen den Kapiteln kamen. Dort tauschen sich die Elite-Mamis der Insektensiedlung mit kurzen Forumsbeiträgen zu den aktuellsten Themen aus. Dadurch hat man einen guten Einblick in die verschiedenen, teils wirklich seltsamen, Charakterzüge der Mütter bekommen.
Nach diesem Einblick bin ich regelrecht froh eine normale Erziehung genossen zu haben.
Auf jeden Fall wartet jetzt sofort Band 2 auf mich, denn ich muss doch wissen wie es mit Constanze und ihren Freundinnen weitergehen wird.

Fazit

Auch diese Geschichte von Kerstin Gier hat mir supi-gut gefallen und konnte mich fesseln. Auch wenn es mal ein etwas anderes Buch war als mein normales Beuteschema hat es mir sehr amüsante Lesestunden verbracht und ich werde mich auch sofort an Band 2 setzen.

Dafür vergebe ich 5 von 5 Bücherpudeln


Kommentare:

  1. menno, ich glaube, dann sollte ich der Reihe doch nochmal ne Chance geben xD vielleicht war ich vor ein paar Jahren doch noch irgendwie zu jung dafür. Allerdings hab ich alle anderen Erwachsenenromane von Kerstin Gier geliebt, also... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mir hat es wirklich gut gefallen, ich finde du solltest dem ganzen nochmal eine Chance geben ;)

      Löschen